Dinkel Rezepte

Liebe Freundinnen und Freunde von Dinkelrezepten

Wir haben hier für Sie eine Rezeptsammlung bewährter Rezepte zusammengestellt.
Die Gerichte sind schnell und ohne großen Aufwand zuzubereiten und schmecken Kinder wie Erwachsenen gleichermaßen gut.

Für alle Backrezepte gilt: Die angegebenen Flüssigkeitsmengen sind Richtwerte, denn im Gegensatz zu fertigem Mehl, das durch industrielle Fertigung stets gleichbleibende Eigenschaften hat, kann zwischen Dinkel und Dinkel ein großer Unterschied bestehen.
Dies führt dazu, dass Getreide unterschiedlicher Herkunft unterschiedlich viel Wasser binden kann.
Auch der Feinheitsgrad des Mehles spielt eine Rolle, je feiner und flockiger das Mehl, umso mehr Flüssigkeit nimmt es auf.

Nun wünschen wir viel Freude beim Kochen und ein gutes Gelingen.


Übersicht

  1. Dinkel-Vollkornbrot
  2. Dinkelbrötchen
  3. Zwiebelbrötchen
  4. Süßer Dinkelbrei

Dinkel-Vollkornbrot

Zutaten
1 kg Dinkel-Vollkornmehl (nach Belieben 2/3 Vollkorn + 1/3 helles Dinkelmehl)
250g Quark
1 Päckchen Hefe oder 1/2 Päckchen Hefe + 1/2 Päckchen Sauerteig-Extrakt (Bioladen)
0,6 l warmes Wasser
1 gestr. EL Salz
1/2 EL Kümmel (evtl. mit Getreide mitmahlen)
1/2 EL gemahlenen Koriander
nach Belieben: Sonnenblumenkerne, Sesam

Zubereitung
Alle Zutaten in eine Schüssel geben, Hefe dazu bröckeln und ca. 10 min. kneten. In der Schüssel, mit Geschirrtuch zugedeckt, ungefähr 1 Std. gehen lassen.
Nochmals durchkneten und in 2 bemehlte Brotkörbchen verteilen. Zugedeckt nochmals ca. 1/4 Std. gehen lassen.
Blech mit Backpapier auslegen, Brot darauf stürzen, mit Wasser bestreichen und Sesam bestreuen. Brot mit einem Messer der Länge nach einmal einritzen.
In das auf 250 Grad vorgeheizte Backrohr einschieben, auf 200 Grad zurückschalten und 1 Std. backen.

Alternativ zu den Brotkörbchen können Sie den Teig in zwei gefettete  Kastenformen verteilen, darin 1/4 Std. gehen lassen und in den Formen backen wie oben beschrieben.

Zurück zur Übersicht


Dinkelbrötchen

Zutaten für 8 Brötchen
400g Dinkel
1Beutel Backhefe trocken
200 ml Milch
100g Butter
1 TL Meersalz
Fett für das Backblech.

Zubereitung
Den Dinkel fein mahlen. Die Hefe in das Mehl krümeln und mit der Milch und der Butter zu einem Teig verkneten und salzen. Der Teig sollte sich von den Händen lösen.
Den Teig in eine Schüssel legen und mit einem Tuch abdecken. An einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
Ein Blech einfetten, 8 Brötchen formen, auf das Blech setzen und nochmals gehen lassen.
Bei 200 Grad C 30 Minuten backen.
Diese Brötchen schmecken am besten frisch. Länger als einen Tag sollte man Sie nicht aufheben.

Zurück zur Übersicht


Zwiebelbrötchen

Zutaten für 8 Brötchen
400g Dinkel
1Beutel Backhefe trocken
200 ml Milch
100g Butter
1 TL Meersalz
2 kleine Zwiebeln
Fett zum Anbraten, Fett für das Backblech.

Zubereitung
Den Dinkel fein mahlen. Die Hefe in das Mehl krümeln und mit der Milch und der Butter zu einem Teig verkneten und salzen. Der Teig sollte sich von den Händen lösen.
Den Teig in eine Schüssel legen und mit einem Tuch abdecken. An einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
Die Zwiebeln fein hacken und goldbraun rösten.
Den Teig kneten, 8Brötchen formen und auf ein gefettetes Backblech setzen und nochmals gehen lassen.
Bei 200 Grad C 30 Minuten backen.

Zurück zur Übersicht


Süßer Dinkelbrei

Zutaten
300g Dinkel
600 ml Wasser
3 TL Honig
1 Prise Meersalz
3 EL süße Sahne
Zimt nach Geschmack

Zubereitung
Den Dinkel grob schroten und das Wasser erhitzen. Den Dinkelschrot einrühren, aufkochen, mit Honig und Meersalz würzen und etwa 25 Minuten auf kleiner Flamme quellen lassen.
Zum Schluss die Sahne untermischen. Eventuell mit Zimt abschmecken.
Zu diesem Brei passen alle Obstsorten, frisch oder als Kompott.
Für Morgenmenschen, die sofort nach dem Aufstehen schon genug Tatendrang zum Kochen verspüren, eignet sich Dinkelbrei auch als Frühstück.

Zurück zur Übersicht